Meine Shopping-Übersicht
X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

10 Gründe, warum wir Kürbis lieben

10 Gründe, warum wir Kürbis lieben

"Kürbis ist die Entschuldigung der Natur dafür, dass der Sommer endgültig vorbei ist." Wir wissen zwar nicht, von wem dieser Spruch stammt, aber wahr ist er allemal! Denn wenn es draußen immer dunkler und kühler wird, ist ein leckeres Kürbisgericht genau das richtige. Und weil wir das rundliche Gewächs so lieben, haben wir für euch 10 Gründe gesammelt, die auch den letzten Kürbis-Kritiker überzeugen dürften.

Wir lieben Kürbis, ...

  1. ... weil er so kalorienarm ist: 100 Gramm Kürbis enthalten bis zu 90 Prozent Wasser und haben deshalb nur 25 Kilokalorien. Also können sich auch Abnehmwillige beim Kürbis ordentlich satt essen.

  2. ... weil man ihn abwechslungsreich zubereiten kann: In Sachen Vielfältigkeit macht man dem Kürbis nichts vor. Er eignet sich für herzhafte Suppen, Currys, Chutneys, Ofengemüse, Püree oder Auflauf, aber auch für süße Kuchen, Cupcakes oder Smoothies.
  3. ... weil er viel Beta-Carotin enthält: .Das Pro-Vitamin gibt dem Kürbis seine schöne orangene Farbe und wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt. Dies sorgt dafür, dass Haut und Augen gesund bleiben.

  4. ... wegen seiner Kerne: Die leckeren Kürbiskerne enthalten mit über 80 Prozent sehr viele gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Sie eignen sich wunderbar als Topping für Salate und Müsli oder für selbstgemachtes Brot.
  5. ... wegen seines Kürbiskernöls: Hergestellt aus den Kernen des Gewächses bietet das Öl unter anderem sehr viel Vitamin E, das einem erhöhten Cholesterinspiegel entgegenwirkt. Allerdings solltet ihr Kürbiskernöl nicht erhitzen, damit alle Nährstoffe erhalten bleiben.

  6. ... weil er sehr kaliumreich ist: Das Elektrolyt sorgt für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und unterstützt den Stoffwechsel.
  7. ... weil er nicht immer Saison hat: Wie auch Pilze und Spargel gibt es Kürbisse nicht das ganze Jahr zu kaufen. Also sinkt die Wahrscheinlichkeit, einen Kürbis-Overkill zu erleiden und man freut sich umso mehr, wenn sie endlich wieder Saison haben.

  8. ... weil er sich super lagern lässt: Wer trotzdem auch im Rest des Jahres Kürbis essen möchte, braucht nur einen kühlen, trockenen Keller. Dort halten sich ganze Kürbisse bis zu acht Monate. Habt ihr euren Kürbis schon angeschnitten, bleibt er im Kühlschrank immerhin noch zwei bis drei Tage frisch.
  9. ... weil man ihn auch einfach selbst anbauen kann: Einfach die Samen im Frühjahr, am besten Ende April, einpflanzen und noch vor dem ersten Frost im Spätherbst ernten.

  10. ... weil er dekorativ ist: Kürbisse sind nicht nur lecker und gesund, sondern auch bestens geeignet, um das Heim herbstlich zu dekorieren. Nicht umsonst gibt es eigens zu diesem Zweck Zierkürbisse, die sich nicht zum Verzehr eignen. Dass sie außerdem die perfekte Halloween-Deko sind, müssen wir wahrscheinlich nicht extra sagen.

Kleiner Tipp: Wenn ihr wissen wollt, ob euer Kürbis reif ist, hilft – wie auch bei Wassermelonen – ein Klopftest. Klingt der Kürbis hohl, ist er reif. Außerdem sollte er auf leichten Druck nicht nachgeben und einen holzigen Stil haben. So geht ihr sicher, dass er nicht zu früh geerntet wurde.