Meine Shopping-Übersicht
X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

3 gesunde To-Go-Rezepte für den Alltag

3 gesunde To-Go-Rezepte für den Alltag

Unterwegs zu sein, bedeutet keine Zeit zu haben, sich große Gedanken über das Essen zu machen. Wir zeigen euch, wie der stressige Alltag mit gesunder Ernährung in Einklang gebracht werden kann.
Wir hetzen von einem Termin zum nächsten, von einer Vorlesung in die andere und sind ständig auf dem Sprung. Gerade jetzt im Frühling möchte man mehr Zeit draußen und unterwegs verbringen, als in den heimischen vier Wänden. Dabei bleibt eine gesunde und ausgewogene Ernährung häufig auf der Strecke, aber das muss nicht so sein. Wir haben für solche Situationen 3 gesunde To-Go-Rezepte für den Alltag!

Vorbereitung ist alles!

Im Folgenden Beitrag stellen wir euch in Anlehnung an das „Meal Preparing“ 3 leckere und gesunde To-Go-Rezepte vor, die ihr Zuhause vorbereiten könnt und an einem stressigen Tag einfach nur mitzunehmen braucht.

Das „Meal Preparing“ hat seinen Ursprung in den USA, wo Fitness- Freaks das zu Deutsch langweilig klingende Vorkochen zum Trend gemacht haben. Der Grundgedanke hierbei ist, dass auf Fertigprodukte verzichtet werden soll und man unabhängig von der Mensa oder der Kantine essen kann, worauf man Lust hat und was zum eigenen Lifestyle gerade passt.

Je nachdem wie konsequent das Mealprepping praktiziert wird, steckt natürlich ein dementsprechender Planungsaufwand dahinter.

Durch das heimische und überregionale Bio Superfood, das in jede Mahlzeit integriert werden kann, wird euer Körper außerdem mit ausreichend Energie für den Tag versorgt.

Hat man sich erst einmal an das sogenannte „Meal Preparing“ gewöhnt, lässt sich eine gesunde Ernährung auch gut für unterwegs und lange Tage integrieren.

Frühstück – „Start your day right“

Für diejenigen, die morgens weder Zeit noch Lust haben ein Frühstück vorzubereiten, sind Over-Night-Oats die ideale Lösung. Abends in den Kühlschrank gestellt, stehen sie am nächsten Morgen verzehrfertig bereit, sind zudem noch gesund und halten lange satt.

Overnight-Oats mit Erdbeeren und Maulbeeren

Zutaten

  • 40g Haferflocken
  • ca. doppelte Menge an Flüssigkeit z.B. Milch, Hafer-, Reismilch
  • 1 TL Chia-Samen
  • 80g Joghurt
  • 100g Erdbeeren
  • 80g Himbeeren

Zubereitung der Overnight-Oats

Am Abend vorher werden die Haferflocken ,die Chia-Samen und die Milch in ein Gefäß gegeben und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am nächsten Morgen werden die übrigen Zutaten hinzugegeben und je nach Belieben noch mit frischem Obst, Nüssen oder Trockenfrüchten getoppt.

Wer es gerne etwas süßer mag, kann mit ein wenig Agavendicksaft nachsüßen. 

zum Overnight-Oats mit Erdbeeren und Maulbeeren Rezept

Overnight-Oats mit Erdbeeren und Maulbeeren

Schnelles Gute-Laune-Mittagessen

Das Gute an der Vorbereitung des Mittagessens am Tag zuvor ist, dass du deine Pause ganz ohne Hektik genießen kannst und nicht erst noch in den Supermarkt gehen musst und dein Essen in aller Eile „herunterschlingen“ musst.

Quinoa:

Warum sich Quinoa gut für die Mittagspause eignet?!

Es macht lange satt, beugt dem berühmt-berüchtigten Heißhunger vor und macht zudem noch glücklich. Diese Wirkungen sind auf einen hohen Ballaststoffgehalt, die Aminosäure Tryptophan, die an der Bildung von Serotonin beteiligt ist und die Mineralstoffe zurückzuführen. Außerdem ist Quinoa frei von Gluten und Cholesterin. Das Superfood Quinoa hat weniger Kohlenhydrate als Reis und ist vom Geschmack dem Couscous sehr ähnlich.

Sommerlicher Quinoa-Salat mit Weizengras & Minz-Dip

Zutaten für 3-4 Personen

  • 150g Quinoa
  • 1 Gurke
  • 1 ½ rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 – 2 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie
  • 1 TL frisch gehackte Minze
  • 1 TL Weizengras
  • Öl, Salz, Pfeffer
  • Kresse 

Für den Minz-Dip

  • Naturjoghurt
  • kleingehackte Minze 
  • etwas Zitronensaft 
  • Salz, Pfeffer

Kresse:

Heimisches Superfood, gehört zu den nährstoffreichsten Obst- und Gemüsesorten und kann zuhause angebaut werden

Zubereitung:

Im ersten Schritt den Quinoa waschen und in die aufgekochte Gemüsebrühe geben. Den Quinoa dann 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln und anschließend abkühlen lassen. Nun die Paprika, Gurke und Zwiebel waschen und klein schneiden. Für das Dressing nun das Öl, den Limettensaft und die Gewürze sowie das Weizengras zusammengeben und alles mit dem Quinoa vermengen und mit der Kresse garnieren.

Für den Dip einfach nach Belieben Naturjoghurt mit kleingehackter Minze mischen, mit Zitronensaft und Salz, Pfeffer nachwürzen.

Direkt zum Rezept: Sommerlicher Quinoa Salat

Quinoa-Salat mit Minz-Dip

Snack als Nervennahrung

Wer kennt es nicht – das Nachmittagstief!
Obwohl wir bei unserem Mittagessen bereits darauf geachtet haben, unseren Körper nicht zu sehr zu belasten, lässt es sich nicht ganz vermeiden. In diesen Momenten greifen wir gerne in die Süßigkeitenschublade und bedienen uns an Snickers, Gummibärchen & Co.

Wir zeigen euch hier eine leckere Alternative, die neue Energie für den Rest des Tages liefert und ohne Reue verzehrt werden kann.

Müsli-Riegel mit Erdnüssen und Mandeln

Ergibt ca. 1 Blech

  • 100g Goji-Beeren
  • 4 EL Rohrzucker
  • 50g Kokosflocken
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 60g Dinkelflocken
  • 2 EL vegane Butter
  • 40g Quinoa Pops
  • 50g Agavendicksaft 
  • ½ Bio Orange
  • 2 EL Kakao-Nibs
  • etwas Wasser
  • etwas Dinkelvollkornmehl

Zubereitung der Müsliriegel

  1. Im ersten Schritt werden die Butter, der Agavendicksaft und der Zucker in einen Topf gegeben und aufgekocht. 
  2. Als nächstes wird die Orange abgespült und 1 TL Orangenschale abgerieben. 
  3. Den gewonnen Orangensaft, die Schale, die Quinoa-Pops, die Dinkelflocken, die Kakao-Niobs, die Kokosraspeln sowie die Goji-Beeren werden nun mit der Butter verrührt. 
  4. Um die Masse zu binden, werden 3 – 4 EL Dinkelvollkornmehl hinzugefügt.
  5. Anschließend wird die Masse auf ein Backblech gegeben, sodass eine ca 1,5 cm dicke Schicht entsteht. 
  6. Das Blech kommt bei 150° Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen. 

Nachdem die Masse ausgekühlt ist, kann die Platte in Stücke geschnitten und verzehrt werden.

Zum Goji-Kokos-Riegel Rezept

Müsli-Riegel mit Erdnüssen und Mandeln

Deine Berioo Produkte