Beratung: 0251 97443079 | service@berioo.de
Versandkostenfrei ab 39 €

Meine Shopping-Übersicht

X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

Açaí-Beeren

Acai-Beere

Açaí ist eine tropische Beere, die auf der sogenannten Kohlpalme inmitten des südamerikanischen Regenwaldes im Amazonasgebiet wächst. Das feuchtwarme Klima lässt die blaubeergroße Beere besonders gut gedeihen, sodass der typische Geschmack der Açaí-Beere entstehen kann. Zu den Hauptanbauländern der Açaí-Beere gehören deshalb neben Brasilien auch Peru, Kolumbien und Ecuador, wo die kleine Wunderbeere schon lange als wichtiges Grundnahrungsmittel gilt.

Auch gilt die Açaí als Superfood, da sie einen sehr hohen Nährstoffgehalt besitzt, der den Körper stärkt und unterstützt. Die Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen sorgen dafür, dass der Stoffwechsel angeregt wird und dank des hohen Gehalts an Antioxidantien, ist die Beere ein wirksames Mittel für den Zellschutz der Haut.

Ausgesprochen wird Açaí nicht, wie viele denken, mit k, sondern mit einem scharfen s und einem langen i, also ASSA‘ I.

Weiche Schale, harter Kern

Die Açaí Pflanze wird im lateinischen Fachjargon auch Euterpe oleracea genannt und ähnelt der Blaubeere. Wenn man jedoch etwas genauer hinsieht, stellt man fest, dass die Açaí-Beere etwas dunkler und farbintensiver ist und zu 90 %  aus Kern bzw. Samen besteht. Eine Beere ist etwa 1 bis 2 cm groß.

Nur in der Außenschicht der Beere befindet sich das wertvolle Fruchtfleisch. Mit einem ausgeklügelten Verfahren werden Fruchtfleisch und Kern noch vor Ort voneinander getrennt, sodass am Ende nur noch das Fruchtfleisch übrig ist und weiterverarbeitet werden kann. Dieses bezeichnet man auch als das Açaí-Püree. Die Açaí-Kerne können gemahlen und recycelt werden oder aber sie werden vor Ort zu Schmuck weiterverarbeitet.

Die Açaí-Palme – Beere hoch oben über dem Regenwald

Die Açaí Pflanze ist Teil der natürlichen Regenwald Vegetation im Amazonasbecken. Das tropische Klima bietet beste Voraussetzungen für das Wachstum der Kohlpalmen. Teils werden die Açaí-Palmen bis zu 30 Meter hoch und hoch oben in dieser Krone thronen die Açaí-Beeren an langen Zöpfen. Drei bis vier Zöpfe können pro Jahr von einer Palme geerntet werden. Bis zu 6 Kilo Açaí-Beeren trägt ein Zopf.

Gerade dieser besondere Wuchs hoch oben in der Palme macht eine industrielle Ernte unmöglich. Um die Beeren ernten zu können, müssen deshalb die fleißigen Bauern die Palme erst einmal bis zur Spitze hinaufklettern. Dort wird der Zweig mit den Früchten abgetrennt und mit nach unten genommen.

Nährstoffbooster Açaí-Beere

Nicht umsonst hat sich die Açaí-Beere den Beinamen Superfood verdient. Ihre herausragendste Eigenschaft sind die vielen Antioxidantien und ihre hohe antioxidative Kapazität. Darin schlägt sie sogar unsere heimische Blaubeere. Auch Aminosäuren und Proteine sind Bestandteil der Açaí. Rund 13g Protein sind in 100g Açaí enthalten, damit ist Açaí ein wichtiger Lieferant von pflanzlichen Proteinen.

 Last but not least punkten Açaí-Beeren mit vielen wichtigen Vitaminen und Mineralien, wie etwa A, B1, B2, B3, E und Kalium, Kalzium, Magnesium, Kupfer und Zink.

Açaí enthält große Mengen an Antioxidantien und Anthocyane

Antioxidantien wirken vorbeugend gegen Krankheiten, die durch freie Radikale ausgelöst werden. Die Wirksamkeit von Antioxidantien in der Açaí Beere ist besonders hoch. Açaí hat mehr Antioxidantien als alle uns bekannten Superfrüchte.

Açaí verfügt über eine optimale Menge gesunder Fette

Darüber hinaus enthält sie die sogenannten guten Fette, die einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3, Omega-6 und Omega-9. Damit braucht sich die Açaí nicht vor Oliven oder Avocados zu verstecken, die eine ähnliche Menge an den wertvollen Fetten enthalten.

Açaí ist reich an Aminosäuren und Proteinen

19 verschieden Aminosäuren konnten in der Açaí Beere identifiziert werden, diese Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine. In 100g Açaí sind 13g Proteine enthalten.

Açaí ist eine entscheidende Quelle für Vitamine und Mineralien

Wichtige Vitamine wie A, B1, B2, B3 und E sind in der Açaí Beere zu finden. Darüber hinaus enthält Açaí Kalium, Kalzium, Magnesium, Kupfer und Zink.

Açaí-Beeren – ein indigenes Nahrungsmittel

Hier in Europa fängt die kleine Beere erst in den vergangenen Jahren an sich einen Namen zu machen, doch in Südamerika ist sie als heimische Pflanze schon lange ein fester Bestandteil der täglichen Ernährung, als Saft oder Püree, zu Fisch oder als Wein. Zu verdanken ist dies den Ka’apor Indianern, die seit Jahrhunderten im brasilianischen Regenwald beheimatet sind und schon früh den hohen Nährstoffgehalt der Açaí-Beeren für sich entdeckten. Da Açaí-Saft im Besonderen auch von Kindern geliebt wird, wird dieser auch als Milch des Amazonas bezeichnet.

Noch heute ist die Açaí-Frucht ein wichtiges Grundnahrungsmittel der indigenen Völker Amazoniens und der Bewohner der Amazonasregion, die Açaí macht dort bis zu 40%  der Nahrungsgrundlage aus. Dies liegt zum einen am hohen Nährstoffgehalt, aber auch daran, dass die kleine Açaí-Beere dort sehr weit verbreitet ist. Vergleichbar ist ihr Aufkommen mit dem des Apfels in Deutschland. So ist es nicht verwunderlich, dass die Açaí an jeder Ecke in Brasilien gekauft werden kann und sie es in die großen Metropolen wie Rio und Sao Paulo geschafft hat. Dort ist sie der Liebling einer ganz eigenen Kultur geworden.

Açaí-Lifestyle in Brasilien

Weil Açaí-Beeren einen so hohen Nährstoffgehalt haben, viel Energie liefern und lange satt machen, sind sie die perfekte Nahrung für Sportler und Allzeitaktive. So entdeckte in den 90er Jahren die brasilianische Surferszene das Superfood für sich und machte das indigene Grundnahrungsmittel zum Lifestyleprodukt. So ist die Açaí-Bowl heute von den brasilianischen Stränden nicht mehr wegzudenken.

Die Bowl wird in Brasilien auch Açaí na tigela genannt und wird dort am Strand traditionell mit gefrorenem Açaí-Püree, Bananen, Erdbeeren und knusprigem Müsli serviert. Aber beim Kreieren der leckeren Açaí-Bowl sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.

Rezeptideen mit Açaí

Es gibt das Açaí-Püree und Açaí-Pulver. Das Püree lässt sich wunderbar in Açaí-Smoothies verwandeln oder in eine leckere Açaí-Bowl. Açaí-Pulver ist ebenfalls vielfältig einsetzbar! Ihr könnt es einfach in euren Smoothie, den Lieblings-Joghurt, einen Chiapudding oder in euer Müsli geben. Hier findet ihr Rezept-Ideen mit Açaí.