Meine Shopping-Übersicht
X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

Im Test: die besten Food-Apps

Im Test: die besten Food-Apps

Apps helfen uns schon in so vielen Bereichen des Lebens, warum nicht auch wenn es ums Essen und die Ernährung geht? Wir haben für euch mehrere Apps getestet, die genau diesen Problemen auf den Grund gehen und euch dabei unterstützen eure Vorsätze der gesunden und nachhaltigen Ernährung einzuhalten sowie mit Freunden im Handumdrehen ein passendes Lokal zu finden.

Die Frage, die uns tagtäglich beschäftigt, ist doch die, was wir abends kochen, oder unterwegs essen könnten. Dabei wollen wir auch auf unsere individuelle Ernährungsweise achten und dazu noch am besten nachhaltiger handeln. All diese Faktoren unter einen Hut zu bekommen, kann schon anstrengend sein. Doch zum Glück gibt es Apps!

Deshalb haben wir für euch 6 Food-Apps getestet in den Kategorien „Das passende Lokal finden.“, Rezeptinspiration, Resteverwertung, Inhaltsstoffe und das eigene Essverhalten. Bewertet wurden die Apps danach wie sie funktionieren und wie sie zu bedienen sind.

Alle Apps sind im Google Play Store sowie im App Store erzhältlich.

Apps rund ums Essen gehen

App: FoodguideFood Guide

Kategorie: Das passende Lokal finden.

Funktionsweise der App? Diese App führt euch nach dem Tinderprinzip zu eurem Lieblingsrestaurant. Wenn euch ein vorgeschlagenes Gericht anspricht, könnt ihr es „liken“. Anschließend wird euch das Lokal mit dem Standpunkt angezeigt und die Suche nach einem passenden Restaurant hat sich erledigt. Außerdem könnt ihr euch Kommentare von vorherigen Besuchern durchlesen oder eigene verfassen.

Bedienung: Die App ist sehr leicht zu bedienen und hat zudem ein schönes und klares Design. Es werden direkt Gerichte angezeigt, die man „liken“ oder „disliken“ kann. Die geringe Anzahl an Buttons macht es zudem übersichtlich.

Unser Fazit: Tolle App für alle, die in einer fremden Stadt auf der Suche nach einem schönen Restaurant sind. Leider gibt es noch nicht für jede Region eingetragene Restaurants, woran jedoch stetig gearbeitet wird.

App: Vanilla Bean

Vanilla Bean <

Hauptnutzen: Das passende vegane Lokal finden.

Funktionsweise Vanilla Bean ist eine App, die Veganern und Food Liebhabern die Suche nach Restaurants erleichtert. Die Suchergebnisse sind nach Entfernung sortiert und zeigen neben einem Foto des Lokals die Preisklasse sowie Eigenschaften (Vegan, Vegetarisch, regionale Zutaten, …) an. In der näheren Beschreibung finden sich weitere Fotos, Öffnungszeiten und ein Routenplaner. Zudem besteht die Funktion direkt aus der App das Lokal anzurufen und z.B. Reservierungen vorzunehmen. Eine Bewertungsfunktion über Kommentare lässt die Gäste interaktiv teilhaben

Wie wird die App bedient? Sehr anwenderfreundlich, indem direkt nach der gewünschten Ernährungsweise gefiltert werden kann. Sehr übersichtlich sind auch die Beschreibungen mit den Funktionen Routenplaner, Anruf und Bewertung.

Unser Urteil: Vanilla Bean ist eine gute Lösung für hungrige Veganer, die viel unterwegs sind und keine Zeit haben sich mit der Restaurantvielfalt auseinanderzusetzen.

Apps rund ums Selber Kochen

App: Kitchen Stories
Kitchen Stories

App-Kategorie: Inspiration für das tagtägliche Kochen.

Wie funktioniert's? Kitchen Stories liefert Inspiration für leckere Gerichte, die mithilfe von Videos oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch für Koch-Neulinge gut erklärt werden. Rezepte können nach Aufwand, Ernährungsweise oder Zutaten gefiltert werden. Oben drein gibt es noch nützliche Tipps rund ums Kochen und die Küche sowie die Funktion von Einkaufslisten, die auch per z.B. WhatsApp weitergeleitet werden könne.

Anwendung der App: Sehr präziser Filter, mit dem man seine Suche sehr gut anpassen kann und auch sonst ist die Menüführung sehr klar strukturiert, sodass nicht lange gesucht werden muss.

Das Berioo Fazit: Diese App eignet sich für Küchenneulinge als auch für erprobte Köche, da das Rezeptarchiv sehr breit gefächert ist und es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

App: Zu gut für die Tonne

Zu gut für die Tonne

Verwendungszweck: Lebensmittel verwerten, statt wegschmeißen.

Was kann die App? „Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg.“ Diese App vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bietet Rezepte von Sterneköchen, Promis oder Hobbyköchen zur Verwertung von Resten. Außerdem gibt es hilfreiche Tipps in Form eines Lebensmittellexikons zur richtigen Lagerung und Haltbarkeit. Ein Einkaufsplaner hilft die richtigen Mengen einzukaufen, die Übersicht zu behalten und Zeit zu sparen.

Bedienung der App: Auf der Startseite kann direkt losgelegt werden und sich aus übrig gebliebenen Lebensmitteln Rezepte angezeigt werden. Ansonsten setzt die App auf klare Linien und verzichtet auf viel Schnick-Schnack.

Unsere Meinung: Sinnvolle App, die uns daran erinnert, nachhaltiger und bedarfsorientierter zu kochen und einkaufen zu gehen. Leider keine Fotos zu den Rezepten und eine beschränkte Auswahl bei den zur Verfügung stehenden Lebensmitteln.

Apps, die dein Essverhalten unter die Lupe nehmen

App: Codecheck
Codecheck

Kernkompetenz: Inhaltsstoffe meiner Lebensmittel überprüfen.

Funktionsweise der Applikation? Diese App hat es sich zur Aufgabe gemacht Lebensmittel und andere Produkte wie z.B. Kosmetika einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie zeigt was genau hinter den E-Zusatzstoffen steckt, gibt Auskunft über sämtliche Nährwerte und zeigt gesündere Alternativen zu dem Produkt. Noch während deines Supermarkteinkaufs kannst du die Lebensmittel checken, indem du den Barcode einscannst. Zusätzlich erhältst du noch Tipps, wie du deinen Tag umweltbewusster gestalten kannst.

Anwendung: Startseite mit Artikeln lenkt erst vom eigentlichen Zweck ab, hat man den grünen Kreis mit der Lupe aber erst einmal entdeckt, kann direkt munter eingescannt und geprüft werden. Zur Einführung gibt es Anleitungen wie die App genutzt werden kann und auf dich individuell angepasst werden kann.

Unser Fazit: Hilfreiche und informative App, mit der Inhaltsstoffe auch für Laien verständlich erklärt werden.

App: „Was ich esse“
Was ich esse

Food-Kategorie: Die eigene Ernährungsweise unter der Lupe.

Was zeichnet die App aus? Wer nicht nur genau über seine Lebensmittel Bescheid wissen möchte, sondern insgesamt über seine Ernährung, sollte diese App testen. „Was ich esse“ zeigt am Ende des Tages oder einer Woche detailliert in einer Lebensmittelpyramide was man zu sich genommen hat und in welchen Mengen. Hierbei werden euch noch Verbesserungen an die Hand gegeben, wie man sich in Zukunft gesünder ernähren kann. Es muss jedes Lebensmittel eingetragen werden, das konsumiert wurde.

Design & Bedienung: Öffnet man die App, gelangt man direkt zu der Seite, auf der die Lebensmittel über ein Suchfenster eingetragen werden sollen. Die Ergebnisse werden sehr verständlich visuell dargestellt.

Das sagt Berioo: Geeignet für all diejenigen, die ernsthaft an ihrer Ernährungsweise interessiert. Voraussetzung ist, dass man diszipliniert und ehrlich genug ist, um sein Essverhalten wahrheitsgemäß anzugeben.

Deine Berioo Produkte