Beratung: 0251 97443079 | service@berioo.de
Versandkostenfrei ab 39 €

Meine Shopping-Übersicht

X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

Kakao

Superfood Kakao

Kakao ist den meisten als Grundzutat von Schokolade oder heißem Kakao bekannt. Gesund ist weder das eine noch das andere. Was viele nicht wissen, in rohem, unverarbeitetem Zustand ist Kakao ein kleiner Vitamin- und Mineralstoff Booster.

Superfood aus dem Regenwald

Die Geschichte des Kakaobaums beginnt in Mittelamerika, wo der Baum viele Jahrtausende als heilige Pflanze verehrt wurde. Die Azteken verwendeten die Kakaobohnen als Opfergabe, Zahlungsmittel und Hauptbestandteil ihres Gewürztrunks. Durch die spanischen Eroberer verbreitete sich die Kakaobohne und der Kakao in ganz Europa und später weltweit.

Die Kakaobohne wächst an einem langen, dünnen Unterholzbaum, der ein feuchtwarmes Klima benötigt. Durch viel Schatten, hohe Temperaturen und viel Regen kann der Baum das ganze Jahr Früchte tragen. Je nach Sorte sind die Früchte rot bis grüngelb, bis zu 30 cm lang und 500 Gramm schwer. Jede Frucht enthält zwischen 30 und 50 Kakaobohnen. Die Ernte findet zwei Mal im Jahr statt, das erste Mal am Ende der Regenzeit und das zweite Mal zu Beginn der Regenzeit. Die wertvollsten Bohnen werden jeweils bei der ersten Ernte im Jahr gewonnen.

Kakao Ernte

Bei der Ernte werden die Früchte direkt vom Baum geschlagen, geöffnet und auf Bananenblättern ausgebreitet. Das Fruchtfleisch beginnt dabei zu gären und die Bohnen verlieren dabei einen Teil ihrer Bitterstoffe. Der Vorgang dauert zehn Tage und in dieser Zeit entwickeln die Bohnen ihren typischen Geschmack und die dunkle Farbe. Anschließend werden die Bohnen in der Sonne oder in Trockenöfen getrocknet, sodass sie dabei um ca. 50 %. In ihrer Größe schrumpfen. Für die Herstellung von Kakao-Nibs werden die Bohnen nur noch in kleine Stücke gebrochen.

Gesünder als sein Ruf

Roher Kakao enthält über 300 verschiedene Nährstoffe, die in ihrer einzigartigen Kombination viele gesundheitliche Vorteile haben. So wirkt sich Kakao positiv auf das Herzkreislaufsystem, das Nervensystem, das Immunsystem und das lymphatische und hormonelle System aus. Der Antioxidantienanteil ist bei 50 Gramm Kakao-Nibs genauso groß wie der von sechs reifen Äpfeln.

Kakao hat noch viele weitere positive Eigenschaften:

  • Die Flavonole im Kakao machen Blutgefäße elastisch, so senkt sich das Schlaganfallrisiko, der Blutdruck wird gesenkt und das Gehirn wird besser durchblutet, was für bessere Konzentration und eine Leistungssteigerung sorgt.
  • Der hohe Anteil an Eisen, Magnesium und Antioxidantien schützt die Zellen und unterstützt den Knochenbau.
  • Der Wirkstoff Theobromin ähnelt stark Koffein und wirkt ebenso belebend, kann aber auch Hustenreize lindern.
  • Das Theobromin, Serotonin und Dopamin sorgt für gute Laune.

Roher Kakao ist also viel gesünder als sein Ruf, denn erst das Hinzufügen von Industriezucker und das Erhitzen auf über 42°C macht Kakao ungesund. Unsere Kakao-Nibs enthalten dagegen nur den natürlichen Zucker, dessen Anteil unter einem Prozent liegt. Schon ein bis zwei Teelöffel reichen aus um von den vielen gesundheitlichen Vorteilen des Superfoods zu profitieren.

Rezeptideen für Kakao-Nibs

Die Kakao-Nibs kann man ganz einfach zum Backen nehmen oder Müsli, Porridge und Smoothies damit verfeinern. Einfach vor dem Verzehr mit den Kakao-Nibs garnieren.