Meine Shopping-Übersicht
X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

Tipps  für die perfekte Smoothie Bowl

Tipps für die perfekte Smoothie Bowl

Auf allen Kanälen strahlen sie uns an – leuchtend satte und perfekte Smoothie Bowls in den herrlichsten Farben und den kunstvollsten Toppings. Wir zeigen dir wie du solch farbenfrohe Smoothie Bowls zaubern kannst.

Smoothie Bowls sind mal eine Abwechslung zu den – natürlich immer noch heiß & innig geliebten- Smoothies und Porridges. Perfekte Smoothie Bowls zeichnen sich dabei durch ihre cremige Konsistenz aus, die durch die Hinzugabe von gefrorenem Obst entsteht und daher ideal zum Löffeln ist. Als „Erweiterung“ von Smoothies kann die Version in der Schale zusätzlich noch mit allem Erdenklichen getoppt werden - hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Durch das Topping wird die Bowl noch vitamin- und nährstoffreicher als ohnehin schon.

Ähnlich wie beim Smoothie geht die Zubereitung schnell und verarbeitet werden kann eigentlich alles, was der Kühlschrank zu bieten hat. Obendrein macht es Spaß besonders farbenfrohe Exemplare zuzubereiten und das ist doch genau das richtige, um gut gelaunt in den Morgen zu starten. Dem Geheimnis der leuchtenden Farben gehen wir hier ebenfalls auf den Grund.

Alles, was du brauchst ist hier unten aufgelistet.
Außer den genannten Zutaten ist ein Mixer natürlich unentbehrlich.

Grundrezept Smoothie Bowl

Baustein 1: 1 Tasse Obst

Das Obst bildet die Grundlage für eure Bowl. Hierkannst du dich für eine Sorte Obst entscheiden oder auch eine Kombination aus mehreren Sorten probieren. Wer es noch etwas cremiger mag, kann das Obst in Stücke schneiden und für ca. 5 Stunden in das Eisfach legen und anschließend weiterverarbeiten.

  • Banane
  • Kiwi
  • Ananas
  • Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren
  • Pfirsich
  • Mango

Baustein 2: ½ Tassen Flüssigkeit

Die Flüssigkeit brauchst du, damit die schöne, cremige Konsistenz entsteht, weswegen wir sie so lieben, bekommt. Testet doch einmal mit welcher Flüssigkeit eure Bowl besonders sommerlich schmeckt. 

  • Mandelmilch
  • Reismilch
  • Kokoswasser oder Kokosmilch
  • Saft z.B. Orangensaft

Baustein 3: 1 EL Süßungsmittel

Für die Naschkatzen darf natürlich die Süße nicht fehlen. Je nachdem welches Obst du ausgewählt hast oder wie reif das Obst ist, bennötigst du entweder etwas mehr oder weniger Süße.

  • Agavendicksaft
  • Erdnuss- oder Mandelmus
  • Kokosmus

Baustein 4: Superfoods nach Belieben

Für die Extra-Portion Power kannst du ein paar Superfoods hinzugeben, damit die Smoothie-Bowl noch gesünder wird.

  • Chiasamen
  • Maulbeeren
  • Goji-Beeren
  • Hanfproteinpulver
  • Kakao-Nibs
  • Matcha
  • Spirulina
  • Açaí-Pulver

Baustein 5: 1 Handvoll Toppings

Die Toppings peppen zum Ende noch einmal so richtig auf. Je nach individuellen Geschmack sind der Kombination keine Grenzen gesetzt und du kannst immer Neues ausprobieren. 

  • Mandeln
  • Datteln
  • Erdnüsse
  • Cranberries
  • Granola
  • Haferflocken

Zubereitung

Die ausgewählten Zutaten werden dann einfach in den Mixer gegeben und so lange püriert, bis eine cremige Masse entsteht. Dieser Inhalt kann dann in eine Schüssel gegeben werden und mit den Toppings und Superfoods nach Lust und Laune dekoriert werden.

Leuchtende Farben

Und nun zu den Farben: Was steckt hinter den bunten leuchtenden Farben der Smoothie Bowls? Hier gibt es die Auflösung:

Leuchtendes Grün

  • Matcha
  • Spinat

Sattes Rot

  • Açaí-Pulver
  • Drachenfrucht
  • rote Beeren

Liebliches Rosa

  • Aronia-Beeren
  • Himbeeren

Exklusives Blau-Grün

  • Spirulina

Sonniges Gelb

  • Ananas
  • Mango

Noch mehr Tricks & Tipps

Natürlich wollen schön angerichtete Smoothie Bowls auch mit dem Smartphone festgehalten werden. Damit die Smoothie Bowl extra lang cremig bleibt und nicht zu schnell davonschmilzt hier noch einige frostige Frische-Tricks:

  • Nicht nur das Obst, auch die flüssigen Zutaten wie „Milch“ und Saft lassen sich gut einfrieren bevor sie im Mixer landen. Am besten über Nacht in einem Eiswürfelbehälter.
  • Wenn deine Smoothie Schüssel vor dem Zubereiten einige Zeit im Kühlschrank oder Eisfach verbringt, hält sie den Smoothie länger kalt und cremig.
  • Noch ein Schüssel-Tipp: Vorgekühlt eignen sich dickwandige Schalen, die nicht zu flach sind am besten.
  • Toppings schon vor dem Pürieren vorbereiten (Obst schneiden, Nüsse hacken usw.), dann geht‘s später schneller.

Mit diesen Tipps wünschen wir dir ein gutes Gelingen für deine perfekte Smoothie Bowl!

Deine Berioo Produkte