Meine Shopping-Übersicht
X

Du hast noch keine Artikel im Warenkorb. Klicke hier um zu den Produkten zu gelangen.

Vegane Lebkuchenpferde

Vegane Lebkuchenpferde

Heute stellen wir euch einen Klassiker der Weihnachtsbäckerei – das Honigkuchenpferd, oder auch einfach Lebkuchen – in einer veganen Superfood Variante vor. Klassischerweise werden Lebkuchen mit Honig hergestellt, wenn man diesen jedoch durch Agavendicksaft ersetzt, bekommt man ganz tolle vegane Lebkuchenpferde oder auch Agavendicksaft Pferde - so lecker!

Zutaten

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 400 g Dinkelmehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Pottasche
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz
  • Prise Salz
  • 225 g Agavendicksaft
  • 80 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Ei-Ersatzpulver
  • ½ Packung Orangenschalenabrieb
  • 150 ml Mandelmilch

Für die Deko

  • 5 EL Goji-Beeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 80 g Puderzucker
  • 1 TL Weizengraspulver

Utensilien

  • Spritzbeutel
  • Backpapier
  • Pferdeskizze oder Plätzchenformen
  • Wer möchte: Lebensmittelfarben nach Belieben
  • Vegane Zuckerperlen (Achtung, viele Zuckerperlen enthalten Gelatine)

Zubereitung

  1. Den Ei-Ersatz nach Packungsanleitung mit Wasser anrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen.
  2. Die trockenen Zutaten Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Pottasche, Lebkuchengewürz und Salz vermischen.
  3. Agavendicksaft und Kokosblütenzucker in einer großen Schüssel verrühren und den Orangenabrieb zugeben.
  4. Ei-Ersatz unter die Zuckermischung heben. Dann nach und nach das Mehlgemisch zufügen. Man muss kräftig rühren, bis ein steinharter klumpiger Teigbrocken entsteht. Bei Bedarf kann man noch Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch hinzugeben um die Konsistenz zu beeinflussen.
  5. Nicht verzagen, wenn der Teig klebt und diesen erstmal für ca. 20 Minuten stehen lassen. Wenn er immer noch "rumzickt", einfach noch etwas vegane Milch hinzugeben. Wichtig ist, dass eine wirklich feste Masse entsteht.
  6. Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und mit der Pferdeform* die Figuren ausschneiden oder mit gekauften Ausstechformen Lebkuchenplätzchen aus dem Teig stanzen.
  7. Mit halbierten Mandeln, Zuckerperlen und Goji-Beeren verzieren und 10-15 Minuten bei 150-180 °C backen. Backt die Agavendicksaftpätzchen auf keinen Fall zu lange a) verbrennen sonst die Goji-Beeren und b) werden sie sonst zu hart. Ein bisschen feucht in der Mitte ist überhaupt kein Problem.
  8. Aus Puderzucker, Zitronensaft und Weizengraspulver einen grünen Zuckerguss anrühren. In einen Spritzbeutel füllen und die abgekühlten Plätzchen damit verzieren.
  9. Wer mag, kann die veganen Lebkuchenpferde noch zusätzlich mit Lebensmittelfarbe dekorieren.


*Wer keine tollen Formen im Laden findet, kann sich selbst welche basteln. Einfach eine Skizze auf Backpapier zeichnen und ausschneiden. Auf den ausgerollten Teig legen und mit einem scharfen Messer geduldig die selbstgemachte Form ausstechen.

Dieses tolle Rezept hat die liebe Julia vom Blog julisnomnoms.de für uns kreiert - einfach nur lecker!

Vegane Lebkuchenpferde

 

Deine Berioo Produkte